Übersicht Aktionen

Im September, mit Beginn des Schuljahres, startet auch das Pfadfinderjahr. Neben den wöchentlichen Gruppenstunden und monatlichen Leiterrunden finden folgende Aktionen für den ganzen Stamm bzw. für einzelne Altersstufen statt:

Jahresplanung (Rover/ Leiter)
Wie in jedem anderen Verband oder Verein müssen auch bei den Pfadfindern die kommenden Termine in der Leiter– und Roverrunde abgesprochen und mit anderen Daten (Diözesan-Aktionen, Spalter Termine) abgeglichen werden sowie Arbeitskreise (AK) zur Organisation der Aktionen festgelegt werden.

 

Hüttenwochenende (Stammesaktion)
Hüttenwochenenden wurden 2000 als Ergänzung zum bisherigen Stammesprogramm eingeführt. Man wollte denjenigen, die zu klein für die Englandfahrt waren, einen Ausflug mit dem ganzen Stamm bieten. Entsprechende Selbstversorgerhütten gibt es in Pfünz, Körbeldorf, Ebermannsstadt, Waldstetten, Callenberg, Flachslanden (wir haben mittlerweile alle 60-70 Teilnehmer fassende Hütten im 100km- Umkreis besucht…). Auf dem Programm stehen mottobezogene Workshops (Kürbisse schnitzen, Kerzen gießen oder verzieren, Kostüme basteln, Töpfern), Wanderungen, Hausrallyes, Geländespiele, Schwimmbadbesuche, Wanderungen, Filmnächte oder Bunte Abende. Auch so mancher Stufenaufstieg fand auf einer Hütte statt.

 

Weihnachtsmarkt (Stammesaktion)
Die Pfadfinder beteiligten sich gleich von Anfang an am Spalter Weihnachtsmarkt. Untergebracht waren wir an verschiedensten Stellen wie dem Hof des Ingenieurbüro Klos, einer Garage in der Hofgasse, im Stodl vom Neuwirt-Sepper, am Gabrieliplatz und im Garten des Jugendheims. Auch das Warensortiment unterlag einem ständigen Wandel: Anfangs wurden Produkte aus fairem Handel (Tee, Kaffee, Schokolade), später Eintopf, dann Muffins und seit einigen Jahren recht erfolgreich Kaiserschmarrn und Glühwein angeboten.

 

Nikolausaktion (Rover/ Leiter)
Seit den 80er Jahren kann man in der Spalter Vorweihnachtszeit einen Nikolaus „buchen“. Bis zu 3 Nikoläuse (manch einer macht den Job schon seit 30 Jahren!) sind zu Stoßzeiten im Einsatz. Unterstützt werden die Nikoläuse von Fahrern , die die Geschenke diskret an der Haustüre abholen und dem Heiligen an der nächsten Straßenecke übergeben. Der Erlös kommt immer einem wohltätigem Zweck zugute.

 

Waldweihnacht (Stammesaktion)
Die Waldweihnacht gehört schon seit den Gründerjahren zu unseren Aktionen. Vom Startpunkt geht es in einer Fackelwanderung zu einem vorbereiteten Platz oder besser noch einer festlich geschmückten Höhle, wo Weihnachtslieder zum Besten gegeben werden, eine besinnliche Geschichte verlesen und für‘s leibliche Wohl gesorgt wird. Ach ja, Geschenke gibt es natürlich auch…

 

Aktion Friedenslicht (Stammesaktion)
2001 wurde die Waldweihnacht um die Aktion Friedenslicht ergänzt. Das Licht wird in der Vorweihnachtszeit in der Geburtsgrotte Jesu Christi in Bethlehem entzündet und von österreichischen Pfadfinder nach Wien gebracht. Von dort aus wird es weiter auf den Weg geschickt. Die Spalter Pfadfinder nehmen das Licht bei Aussendungsfeiern in Nürnberg oder Eichstätt entgegen und verteilen es im Anschluss in der Spalter Kirche.

 

Knut (Rover/ Leiter)
Seit 2002 ist der erste Pfadfindereinsatz im neuen Kalenderjahr die Aktion Knut. Inspiriert von einem Werbespot eines großen schwedischen Möbelhauses mit 4 Buchstaben sammeln Rover und Leiter auf Spendenbasis ausgemusterte Christbäume ein. Diese werden in einem Massendorfer Hof in einer Biomasse-Heizung verwertet.

 

Stammesversammlung (Stammesaktion)
Die Stammesversammlung ist der demokratische Grundpfeiler eines jeden Pfadfinderstammes und entspricht in etwa einer Jahreshauptversammlung. Neben den Vorständen des DPSG- Diözesanverbandes und des Pfadfinderfördervereins St. Emmeram Spalt e.V. dürfen alle Mitglieder des Stammes Spalt teilnehmen.
Vorgestellt werden der Bericht der Vorstandschaft (Mitgliederentwicklung, Reflexion des vergangenen Jahres), der Kassenbericht sowie Berichte aus den einzelnen Spalter Stufen sowie dem Pfadfinderförderverein und der Diözese.
Im Sinne der Kindermitbestimmung sind nicht nur Vorstand und Leiter stimmberechtigt, sondern auch die Stufenabgesandten der Wölflinge, Jupfis, Pfadfinder und Rover. In geheimer oder offener Abstimmung wird über die Besetzung der Posten Vorstand, Kurat, Kassier, Kassenprüfer oder Wahlausschuss entschieden. Mancher Aspirant musste hierbei basisdemokratische Instrumente wie „Personalbefragung“ (Was willst du als zukünftiger Vorstand im Stamm verbessern?) oder „Personaldebatte“ (der Bewerber wartet vor der Tür, während die Stimmberechtigten seine Eignung für den Posten diskutieren) über sich ergehen lassen.
Weitere Tagesordnungspunkte sind die Bestätigung (oder Ablehnung) finanziell weitreichender Anschaffungen, das Treffen von Grundsatzentscheidungen sowie die Ernennungen von Leitern oder Gerätewarten.

 

Ostereieraktion (Stammesaktion)
Ein Klassiker der Spalter Pfadfinder– Tradition ist die Ostereieraktion. Grüpplinge sammeln in den um Spalt liegenden Dörfern Eier (früher kamen weit über 1000 Eier zusammen, im Zuge der strukturellen Entwicklung sind es mittlerweile nur noch gut 300) und basteln rund 200 Osterkörbchen. Diese werden mit Ostergras und viel Süßem befüllt und nach den Gottesdiensten am Palmwochenende verkauft. Der Erlös kommt immer einem wohltätigem Zweck zugute.

 

Aktion Flinke Hände, Flinke Füße (Stammesaktion)
»Verlasst die Welt ein bisschen besser als ihr sie vorgefunden habt«, forderte Pfadfindergründer Lord Robert Baden-Powell in seinem Abschiedsbrief. Unter diesem Leitspruch wird seit 1961 die bundesweite DPSG– Jahresaktion „Flinke Hände, flinke Füße“ durchgeführt– seit den 70er Jahren auch in Spalt.
Dabei übernehmen Pfadfinder, von den kleinen Wölflingen bis hin zu ausgewachsenen Rovern und Leitern, Aufgaben wie Unkraut jäten, Rasen mähen, Straße kehren, Fenster putzen, Garten umstechen, Auto aussaugen. Der Erlös der Aktion geht entweder an das Spendenkonto der DPSG– Jahresaktion oder einem vom Stamm Spalt ausgesuchten wohltätigem Zweck.
Diese Aktion wurde seit einigen Jahren ausgesetzt oder durch andere Jahresaktionen ersetzt.

 

Stammesausflug (Stammesaktion)
Einfach nur Spaß und Gaudi haben– unter diesem Motto fährt der ganze Stamm einmal im Jahr in einen Freizeitpark oder Tierpark, besucht einen Klettergarten, macht eine Radtour oder Bootstour, eine Schnitzeljagd oder einen Tagesauflug ins Planetarium oder dem Erfahrungsfeld zur Entfaltung der Sinne.

 

Getränkeverkauf Sommernachtsspiele (Pfadis/ Rover/ Leiter)
Aus Verbundenheit mit den Sommernachtsspielern kümmern sich die Pfadfinder an den 7 Theaterterminen im Juli um den Getränkeverkauf (außer Sektbar).

 

Hike (bzw. Haik, Rover/ Leiter)
Ein Hike im Spalter Stamm wurde erstmals 1996 von Rovern und Leitern durchgeführt. Dabei handelt es sich um einen mehrtägigen Geländemarsch, beim dem das gesamte Gepäck (Schlafsack, Kocher, Essen, Trinken, Karte, Kompass, Klamotten, …) per Rucksack transportiert wird. Dieser wiegt je nach Flüssigkeitsreserven zu Beginn des Marsches zwischen 20 und 30 Kilogramm. Geschlafen wird unter freiem Himmel, einer Plane oder in kleinen Zelten. An guten Wochenenden wird eine Strecke von 40km zurückgelegt, beliebte Wandergebiete hierbei sind das Altmühltal, die Sächsische oder die Fränkische Schweiz.
Zusammengefasst ist ein Hike eine spannende Auseinandersetzung mit der Natur und der eigenen Leistungsfähigkeit– und nebenbei bemerkt ein klasse „Teambuilding“ (neudeutsch für „Aktion zur Verbesserung des Zusammengehörigkeitsgefühls in der Gruppe“).

 

Zeltlager (Stammesaktion)
Das Sommerlager ist der Klassiker unserer Aktionen und Mittelpunkt des Pfadfinderjahres. Eine Beschreibung der Aktion würde den Rahmen dieser Übersicht sprengen, deshalb nur die harten Fakten:
Jedes Lager folgt einem Motto (z.B. „Zirkuslager“, „Asterix und Obelix“, „Piratenlager“, „Steinzeit“).
Wesentliche Programmpunkte können sein:

  • Lagerbauten, Bastel– Workshops
  • Nachtgeländespiel
  • Georgslauf, Gottesdienst
  • Rollenspiel
  • Badetag
  • Morgenrunde, Küchendienst
  • Bunter Abend, Feuerrunde, Nachtwache

 

Sonstige Aktionen

Um den Rahmen nicht zu sprengen nachfolgend eine kurze Auflistung sonstiger laufender oder früherer Aktionen im Stamm Spalt oder auf Diözesanebene:

  • Leiter– und Gruppenwochenenden, Pfarrfest, Altstadtfest, Kirchweih– und Faschingszug, Kinder– und Jugendfestival im Rahmen 1200-jährigen Jubiläums der Stadt Spalt
  • Diözesanaktionen wie Begegnungs– und Werkstattwochenenden, Diözesanlager, Stufenkonferenzen, Diözesanversammlungen